Türen all over #Lissabon

Januar 2017

Es war nun eindeutig die Zeit gekommen um wieder einmal eine neue Tradition zu etablieren. Nach meinem längeren Auslandsaufenthalt und der daraus resultierenden chronischen Abwesenheit in Familienangelegenheiten, entstand die Idee einmal im Jahr einen Mutter/Tochter Trip zu machen. Sich Zeit nehmen, gemeinsam etwas Neues zu erkunden und miteinander etwas zu erleben. Einfach genial! Bei der Wahl des Reiseziels gab es nur eine Vorgabe, auf die wir uns geeinigt hatten – es sollte irgendwohin gehen, wo wir beide noch nicht waren. Die Wahl für unseren ersten Trip fiel auf Lissabon.

Eine großartige Wahl, wie sich herausstellen sollte. Eine wunderschöne Stadt, bunt und lebendig. Voller Kreativität und Kunst, an gefühlt jeder Straßenecke. Eine dieser Straßenecken seht ihr hier auf dem Bild. Dort sieht man ein Gedicht von Florbela Espanca – was es heißt ein Dichter zu sein.

Nicht nur Strassenecken sondern natürlich auch Türen haben meine Aufmerksamkeit bekommen und eine Auswahl davon gibt es hier für euch.

Viel Vergnügen beim Schmöckern.

© Sabine Bruckner

15 Gedanken zu “Türen all over #Lissabon

    • Oh das glaube ich dir und kann ich nur zu gut nachvollziehen. Diese Pandemie zwingt uns alle nach Hause und hat uns einiges an Urlauben und Unbeschwertheit genommen. Bleibt uns im Moment nur zu träumen vom schönen Süden und zu hoffen das er uns bald wieder hat. Liebe Grüße aus dem pandemischen Wien.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s